Zweiter Spendenwandertag in der Pfalz – Rege Teilnahme trotz Regen

 

18.09.2016, St. Martin/Pfalz. Über 350 Teilnehmer hatten sich für den 2. Spendenwandertag von Fiebig und Fiebig Ebert+Jacobi angemeldet. Die Begeisterung der Teilnehmer des ersten gemeinsamen Wandertages letzten Jahres, mit Start am Deutschen Weintor/Pfalz, hat sich in Apothekerkreisen herumgesprochen. Fast alle angemeldeten Apothekerinnen und Apotheker mit Ihren Familien ließen es sich deshalb auch nicht nehmen, die mehrstündige Wanderung trotz Regen zu absolvieren. Mit entsprechender Kleidung ließen sich auch trotz des nassen Wetters die Naturschönheiten in der Umgebung des denkmalgeschütztes Winzerdörfchens St. Martin genießen. Umso besser schmeckte dann auch allen das Pfälzer Büffet, das im Anschluss in der Rebenpergola für die hungrigen Wanderer bereitstand. Zur Freude aller Beteiligter kam durch den Spendenwandertag eine Summe von 3.500,00 Euro zusammen, die unter Applaus an den Leiter der drei SOS-Kinderdörfer in der Region übergeben werden konnte.

Erfolgreiche Fiebig-Aktion „Fahrer der Herzen gesucht“

Kundenzufriedenheit steht bei Fiebig an erster Stelle. Um herauszufinden, ob die Zufriedenheit der Apotheken auch beim täglichen Kontakt mit den ausliefernden Fahrern vor Ort optimal ist, ließ sich Fiebig eine originelle Kundenbefragung einfallen: Die Kunden durften „ihren“ Fahrern „Fiebig-Herzen“ für bestimmte Kriterien vergeben. Ende Juni war Rückmeldeschluss und die drei am besten bewerteten Fahrer standen fest. Als Dankeschön für das Top-Voting durch die Kunden überreichte Geschäftsführer Andreas Sauer jedem der drei Fahrer bzw. der Fahrerin einen Mediamarkt-Gutschein. Die erfolgreiche Fiebig-Aktion wurde durch ein Gewinnspiel unter den vielen hundert Apotheken, die ihre Bewertung abgegeben haben, abgerundet. Dabei wurden Frühstücksgutscheine für die ganze Apotheke verlost. Mehr Details gibt es im „Gewinnerflyer“

Gewinnerflyer

Gesundheitspolitikerin besucht Fiebig

Politiker sind gern gesehene Gäste bei Fiebig. Ende Februar besuchte die Palamentarische Staatssekretärin im Gesundheitsministerium, Ingrid Fischbach, das Unternehmen.  Zum Dialog vor Ort wurde auch der Karlsruher CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther von Fiebig-Geschäftsführer Andreas Sauer begrüßt. Dem Rundgang durch die modernen Lagerhallen folgten konstruktive Gespräche über die Zusammenarbeit von Apotheken und Großhandel. (Nähere  Infos unter „Presse“).

 

Christbaumschlagen 2015 – Tannenduft, zauberhafte Schwarzwaldlandschaft, Christbaumwald und leuchtende Kinderaugen.

Fiebig und Fiebig Ebert+ Jacobi luden alle Kunden am 05.12.2015 zu einem ganz besonderen Erlebnis ein: Auf dem Ritterhof in Durbach im Schwarzwald konnten sich weit über 100 Apotheken mit ihren Familien ihren diesjährigen Christbaum selbst aussuchen und schlagen. Abseits der Hektik der Vorweihnachtszeit spazierten die Teilnehmer durch den Christbaumwald und suchten nach ihrem perfekten Christbaum. Als die Arbeit getan war, wartete auf alle in der weihnachtlich geschmückten Scheune Eintopf, Bratwurst, Glühwein, Kaffee, Kuchen und Plätzchen und die Kinder durften am Lagerfeuer Würstchen grillen. Ein Highlight, über das Groß und Klein sich freuten, war das Erscheinen des Nikolaus, der jede Menge Geschenke für die Kinder auf seinem Schlitten mitbrachte. Wieder einmal eine gelungene Veranstaltung meinten nicht nur die Gäste. Auch die Mitarbeiter-Teams von Fiebig und Fiebig Ebert+ Jacobi freuten sich über das Beisammensein und das herzliche Verhältnis mit den Kunden in der stimmungsvollen Atmosphäre der Vorweihnachtszeit.

Erster gemeinsamer Spendenwandertag von Fiebig und Fiebig Ebert+Jacobi

Über 300 begeisterte Teilnehmer wanderten am 20. September 2015 beim ersten gemeinsamen Apotheken-Spendenwandertag von Fiebig und Fiebig Ebert+Jacobi zugunsten benachteiligter Kinder mit.

Die Veranstaltung fand terminlich am gleichzeitigen Weltkindertag statt. Als Start- und Zielpunkt wurde das Deutsche Weintor in der Pfalz gewählt. Hier gab es nach der Wanderung ein gemütliches und fröhliches Beisammensein aller Teilnehmer bei einem Pfälzer Spezialitätenbuffet. Danach wurde der gemeinsame Spendenscheck an Helge Brock, den Bereichsleiter der Südwestdeutschen SOS-Kinderdörfer, überreicht.

Der Termin für den nächsten jährlichen Wandertag steht schon fest.